Essig gegen Milben

Welche Rolle spielt Essig im Kampf gegen Milben? Milben sind kleine Spinnentiere, die Hühner, Pferde, Hunde, Menschen befallen können. Durch ihre Ausscheidungen kommt es zu einem Juckreiz und weiteren Hauterkrankungen. Krätze ist die bekannteste Erkrankung, die durch den Kontakt mit Milben entsteht. Die Spinnentiere leben von Gewebewasser, das sich unterhalb der Haut befindet. Um an dieses zu kommen, graben sie kleine Gänge in die Haut hinein. Während des Aufenthaltes unter der Haut kommt es zu Ausscheidungen, die zu einem starken Juckreiz führen und die Haut komplett irritieren können. Um die Milben effektiv, aber ohne Chemie zu bekämpfen, kann Essigwasser gegen Milben eingesetzt werden.

Wie kann Essig bei Milbenbefall helfen?

Ist die Haut erst einmal von Milben befallen, kann sie sehr schnell schuppig, kratzig und rau werden. Das regelmäßige Auftragen von Essig sorgt dafür, dass die Milben sich schnellstmöglich von der Haut entfernen. Zudem trägt der Essig dazu bei, dass die Hautbeschaffenheit wieder verbessert wird. Essig gegen Hundemilben oder alle anderen Milbenarte ist daher sehr effektiv. So kann sich die Haut regenerieren, ob beim Menschen, Hund, Kleintier oder Geflügel. Zudem sorgt der Essig für einen wundervollen Glanz des Fells.

Da manche Milbenarten nicht nur das Fell, sondern bevorzugt auch die Gehörgänge von Hunden, Katzen und Pferden befallen, muss auch hier Einsatz gefunden werden. Der Essig kann als antibakterielle Spülung für die Gehörgänge genutzt werden. Hierzu muss wird ein Wattebällchen in ein wenig Essig getaucht. Das Bällchen sollte sich nicht mit der Essigessenz vollsaugen, sondern lediglich einen leichten Film aufnehmen, der dann behutsam in das Ohr gerieben wird. Diese Methode kann auch beim Menschen angewandt werden.

Der Essig wirkt nicht nur dann, wenn das Tier bereits von Milben befallen ist. Vielmehr dient Essig, oder auch eine Apfelessigessenz als vorbeugende Maßnahme gegen den Parasitenbefall. Hierzu kann ein Wasser-Essig Verhältnis von 2:1 angerührt werden. Anschließend wird es entweder auf die Bürste für das Fell gegeben und einmassiert oder in einer kleinen Sprühflasche genutzt. Um Milben im Hühnerstall mit Essig bekämpfen zu können, muss die Dosierung des Essigs natürlich ein wenig höher sein.

Oftmals kommt auch Essig und Spülmittel gegen Milben zum Einsatz. Diese Mischung sollte jedoch nur bei Textilien angewandt werden, um die Haut zu schonen.

Wie wirkt Essig gegen Milben?

Wenn der Essig auf die Haut aufgetragen wird, ändert sich deren Säurehaushalt. Da es sich beim Essig um eine Säure handelt, die der Haut zwar nichts anhaben kann, deren Säuregehalt aber dennoch steigen lässt, verändert sich das Lebensmilieu der kleinen Spinnentiere enorm. Die Haut kann nicht mehr als Quelle zum Aufspüren von Nahrung genutzt werden. Essig tötet Milben langsam ab. Auch Nachwuchs wie Larven und Eier werden durch das saure Verhältnis, das durch den Nutzen des Essigs entstanden ist, absterben.

Durch die regelmäßige Behandlung der Haut und des Fells, kann ein saures Milieu erhalten bleiben. Dieses erlaubt es den Parasiten nicht mehr, sich auf dem Wirt abzulassen. Der Befall von Milben kann somit unterbunden werden.

Essig ist eines der beliebtesten Hausmittel gegen den Befall von Milben. Ob bei Vögeln, Nagetieren, Katzen, Hunden, Pferd oder sogar beim Mensch, Milben mit Essig bekämpfen ist die natürliche Variante, um die Haut zu schonen.

ENVIRA Milben-Mittel 500ml und 2Ltr
105 Bewertungen
ENVIRA Milben-Mittel 500ml und 2Ltr
  • Erfolgreich getestet: Nach 48 Std. 95% vernichtet!
  • geruchlos, auf Wasserbasis, hinterlässt keine Flecken, auch vorbeugend, mit Langzeitwirkung, sofort sprühfertig, vermeidet Neubefall, mit K.O. Wirkung, ohne Verstärker, Lösungsmittel, Alkohole bzw. Treibgase, nicht ätzend, nicht brennbar
  • gegen Milben, Hausstaubmilben und deren Larven. Anwendbar im Haus, Wohnung, Hotel, Gästezimmer etc
[Gesamt:90    Durchschnitt: 2.8/5]