Milben beim Hund

milben hund

Welche Milben kann ein Hund haben?

Die Räudemilbe ist ein sehr ansteckendes Exemplar. Sie kann entweder der Gruppe der Grabmilben oder der Cheyletiella-Milben zugeordnet werden. Beide Arten sind höchst ansteckend und müssen bei Erkennen, sofort vom Tierarzt behandelt werden. Während ihres Aufenthaltes auf der Haut bohren sie tiefe Gänge in die Haut des Wirtes, in die sie ihre Eier ablegen. Die Bewegungen der Milben unter der Haut sorgt für einen starken Juckreiz. Während des Bohrens in der Haut sammeln sich zudem Ausscheidungen der Tiere an, die zu einer Entzündung des gebohrten Hautkanals kommt.


Herbstgrasmilben

Wie ihr Name schon sagt, leben diese kleinen Spinnentiere im Gras. Sie setzten sich meist auf den Hundepfoten ab, sodass diese stark jucken. Zudem wandern sie gerne an den Pfoten entlang, die Schenkelinnenseite hoch und dringen so in die Lefzen und die Ohren ein. Fängt der Hund an, hysterisch seine Pfoten zu nagen oder gar zu beißen, ist dies ein deutliches Indiz auf den Befall von Grasmilben.

Diese Milbenart zeichnet sich durch ihren organe-roten Körper aus, der selbst mit bloßem Auge gut erkennbar ist.

Ohrmilben

Bevorzugt leben diese Milben in den Ohren des Hundes. Hier kommt es schnell zu einer heftigen Reaktion, welche die Bildung eines dicken, schwarz-braunen, bröckeligen Sekrets mit sich bringt. Durch das dauerhafte Kratzen am Ohr können sich umliegende Hautstellen entzünden und zudem stark eitern. Diese Milben sind hochgradig ansteckend und müssen daher sofort von einem Tierarzt behandelt werden.

Haarbalgmilben beim Hund

Die Haarbalgmilbe, auch Demodex Milbe genannt, kommt von Natur aus auf jedem Hundekörper vor. Bei einer zu starken Vermehrung des Parasiten, kommt es schnell zu einer Überreizung der Haarfolikel und einer Milbenallergie. Erkrankung ist in diesem Fall die Demodikose, welche mit starkem Haarausfall und stellenweisen geröteten Bereichen einhergeht. Zudem kommt es zu einer typischen Pustel- und Krustenbildung, und einem pergamentartigen Erscheinungsbild der Haut. Diese wirkt immer dünner und rissiger, da die Milbe zum Abbau des Kollagens beiträgt.

Wie schütze ich meinen Hund vor Milben?

Besonders wichtig ist eine ausgewogene Ernährung, die das Immunsystem des Hundes stärkt. So kann der Parasit vom Hundekörper abgewehrt werden, ohne dass es zu einer starken Ausbreitung der Symptome kommt. Weiterhin sollten Hunde, die oft draußen sind, nach jedem Spaziergang gründlich ausgebürstet werden. Besonders wichtig ist es, nicht nur die obersten Schichten des Fells zu durchkämmen, sondern gezielt an die Haut des Hundes vorzudringen. Hier muss mit einer weichen Bürste ein Auskämmen stattfinden, sodass die Milben aus dem Fell getragen werden. Präventiv lassen sich auch einige Milbenmittel für den Hund in das Fell einmassieren, die einen Befall vorbeugen.

Papillon Liquido Care Immun für Hunde und Katzen 180 ml
69 Bewertungen
Papillon Liquido Care Immun für Hunde und Katzen 180 ml
  • Immunsystem stärken: LiquidoCare Immun hilft, das Abwehrsystem geschwächter Tiere durch hochwertiges Eiweiß, Vitamine und Spurenelemente zu stärken. Auch anwendbar bei Krebs-Erkrankungen.
  • Wichtige sekundäre Pflanzenstoffe: Vitalstoffe aus der Echinacea (Sonnenhut) und Taigawurzel wirken antioxidierend und entzündungslindernd für eine schnelle Genesung.
  • Hilfe bei Zink-und Vitamin D-Mangel: Das Ergänzungsfuttermittel liefert wichtige Vitalstoffe, die Mangelerscheinungen entgegenwirken. Zusätzlich werden Eisen und Vitamin E aufgenommen.
  • Hohe Akzeptanz: Der schmackhafte Futterzusatz wird gut angenommen. So wird auf natürliche Weise der Stoffwechsel des Tiers angeregt und das allgemeine Wohlbefinden verbessert.
  • Mittel aus Fleisch, tierischen und pflanzlichen Nebenerzeugnissen, Ölen, Fetten, Mineralstoffen und Hefen. Frei von Farb-und Konservierungsstoffen, Gluten, Lactose und Glucose (diabetikergeeignet).

Milben auf dem Hund richtig erkennen – Welche Symptome gibt es?

Ist der Hund erst einmal von den Milben befallen, wird ein aufmerksamer Besitzer dies schnell bemerken. Der Hund ist meist von starkem Juckreiz der gesamten Haut betroffen. Je nach Milbenart kommt es zu weiteren Symptomen, die typisch für die jeweilige Milbenart sind. Bei den Milben im Ohr tritt häufig eine Sekretbildung im Ohrbereich und starker Juckreiz im Ohrinneren auf. Milben, die großflächig am Körper angreifen, bringen weitere Folgen mit sich. Es kommt zu einer typischen Schuppen- und Faltenbildung kommen.

Weitere Symptome sind beispielsweise Haarausfall, der von Verkrustungen der Haut oder Ekzemen begleitet wird. Durch die immer trockener werdende Haut, welcher der Hundekörper entgegenwirken will, wird die Fettproduktion angeregt. So werden die Haut und das Fell des Hundes innerhalb kürzester Zeit extrem fettig.

Die Behandlung – Mittel gegen Hundemilben

BARF-Alarm Kokosnussöl für den Hund

Das natürliche Mittel wird in das Fell einmassiert, sodass es sich nicht nur um die Haare, sondern auch um die Haut als schützenden Mantel legt und beim Bekämpfen hilft. Das Produkt wird vollkommen frei von Chemikalien gefertigt, sodass es sich besonders gut auch bei jungen Hunden eignet. Die Haut des Tieres wird nicht überreizt oder zu stark beansprucht.

barf-alarm 100% Bio Kokosöl für Tiere 500ml - Kokosnussöl Kokosfett Hund - Bio Qualität- Kaltgepresst nativ - Kokos Öl flüssig – Welpen, Adulte, Senioren & Sporthunde
84 Bewertungen
barf-alarm 100% Bio Kokosöl für Tiere 500ml - Kokosnussöl Kokosfett Hund - Bio Qualität- Kaltgepresst nativ - Kokos Öl flüssig – Welpen, Adulte, Senioren & Sporthunde
  • PREMIUM PRODUKT: 100% Bio und absolut natürlich. Kokosöl für Hunde von BARF-Alarm wird täglich ins Futter gemischt und kann mehrmals in der Woche dem Hund ins Fell einmassiert werden.
  • NUR DAS BESTE: Tu Deinem Tier etwas Gutes und verwende das Kokosoel für Hunde. Hochwertiges Herstellugsverfahren.
  • BIO KOKOS OEL: Kokosöl für Deinen Hund als bestes Bio Naturprodukt, Kokosöl nativ sowie schonend kaltgepresst.
  • HOCHWERTIG: Dieses Kokosnussöl wird ohne Chemie oder etwaiger industrieller Aufbereitung hergestellt.
  • FÜR DEINEN LIEBLING: BARF-Alarm Kokosöl für Tiere mit folgender Dosierung geben: 1 TL Kokosfett für Hunde (pro 10 kg Körpergewicht) pro Tag ins Futter mischen.

Peticare – Protect Spray

Es handelt sich um ein biologisch, hochwirksames Mittel, welches zur Regeneration der Haut angewandt wird. Nachdem der Juckreiz abgeklungen ist, hinterlässt das Mittel einen besonders dichten, antibakteriellen und antimikrobiellen Schutz auf der Haut. Dieser verhindert, dass sich Parasiten wie Milben in die Haut bohren können. So sterben die kleinen Tierchen ab, da sie keine Nahrung mehr auf ihrem Wirt finden. Dieses Produkt kann auch als Hunde Milben Shampoo erworben werden.

Peticare Spezial-Shampoo für Hunde - bei Juckreiz, Milben, Pilz & Flohbefall - petDog Health 2104 [250 ml]
6 Bewertungen
Peticare Spezial-Shampoo für Hunde - bei Juckreiz, Milben, Pilz & Flohbefall - petDog Health 2104 [250 ml]
  • Das Spezialshampoo ist ein Kombinationspräparat das die Pilz und Milbenbehandlung mit petDog Protect 2101 auf natürlicher Basis beim Waschen ergänzt und beschleunigt.
  • Das hochwirksame Spezial-Hundeshampoo unterstützt und beschleunigt in optimaler Weise die Behandlung bei Juckreiz durch Allergien, Milbenbefall, Pilzbefall und Flohbefall mit dem bewährten petDog Protect 2101.
  • Das Spezial-Shampoo findet Anwendung bei: Juckreiz z.B. durch Grasmilben, Herbstgrasmilben, Demodexmilben, Ohrmilben, Haarlinge, Räudemilben und anderen Milbenarten und Pilzarten.
  • Das spezielle Hundeshampoo reinigt begleitend zur Behandlung die Haut und löst schonend Milbeneier, Milbenlarven und Pilzsporen von der Haut. Die Haut wird beruhigt und mit Feuchtigkeit versorgt, der Juckreiz wird zusätzlich gelindert. Die wichtige Hautbarrierefunktion wird wieder hergestellt.

AniForte Milben Stop Puder

Hierbei handelt es sich um einen sehr feinen Puder, der einfach in das Fell einmassiert wird. Besonders wichtig ist, dass dies auf absolut trockenem Fell geschieht. Nur so kann das Puder sich wie ein Schutzmantel um die Hat legen und die Parasiten auslöschen. Das Mittel ist auf biologischer Basis gestaltet, beinhaltet damit nur rein pflanzliche Inhaltsstoffe. Dies bewirkt, dass sich keine Resistenz gegen den Puder entwickelt.

AniForte Milben Stop Puder 250 ml für Hunde, Katzen, Haus- und Hoftiere, Natürliche Abwehr von Insekten, Parasiten, Flöhen, Wanzen & Ungeziefer - Hohe und lang anhaltende Wirksamkeit, Rein biologisch
23 Bewertungen
AniForte Milben Stop Puder 250 ml für Hunde, Katzen, Haus- und Hoftiere, Natürliche Abwehr von Insekten, Parasiten, Flöhen, Wanzen & Ungeziefer - Hohe und lang anhaltende Wirksamkeit, Rein biologisch
  • Repellent zur Bekämpfung von Parasiten, Milben, Flöhe, Tierläuse, Haarlinge und Wanzen - Natürliche Abwehrkraft
  • Rein natürlichen Inhaltsstoffen, rein biologisch, ohne Belastung für Ihr Tier, ohne Giftstoffe - Reines Naturprodukt
  • Einfache Anwendung, wirksames Abwehrmittel. Anwendung für Tier und Mensch völlig unbedenklich
  • Für Junior Junge und Senior Alte, große und kleine Hunde & Katzen. Für Nager, Kaninchen oder Pferde geeignet
  • Unsere Premium Qualität: Unabhängig geprüft, Hergestellt in Deutschland, Made in Germany, Ohne Tierversuche, Ohne unerwünschte Zusätze. Von erfahrenen Tierheilpraktikern empfohlen

Hausmittel gegen Milben beim Hund

Hierzu zählen die altbekannten Homöopathische Mittel wie Kernseige, Apfelessig, Salzwasser oder eine Mischung aus Wasser und ätherischen Ölen. Diese werden einfach in das Fell einmassiert, sodass die Parasiten abgeschreckt werden können.

Umgebung des Hundes von Milben befreien

Neben der Behandlung des Hundes muss auch die Umgebung des Hundes gereinigt werden. Die Milben fallen auch immer wieder vom Wirtstier ab und landen so auf der Couch, dem Teppich und auf dem Hundebett. Liegt ein Milbenbefall vor, muss alles gründlichst gereinigt werden. Teppiche sollten abgesaugt werden sowie auch das Sofa. Das Hundebett oder die Hundedecke, wenn möglich waschen. Falls dies nicht möglich ist, am besten mit einem Anti Milben Spray einsprühen. Dies gilt auch für das Sofa. Eine Behandlung von Milben beim Hund dauert ein bis zwei Wochen, somit sollten diese Vorgänge regelmäßig wiederholt werden um die Milben komplett loszuwerden.

Milben beim Hund vorbeugen – 3 Tipps

Tipp 1: Das Immunsystem des Hundes muss präventiv gestärkt werden, sodass es gar nicht erst zu einem Befall durch die Milbenarten kommen kann. Hierzu sollte der Hund eine gesunde Lebensweise erfahren. Omega-3 und Omega-6-Fettsäuren reiche Ernährung stärken die Abwehr.

Tipp 2: Ist ein Hund befallen, sollte das Hundefutter nicht mehr an weitere Hunde gegeben werden. Milben im Hundefutter verbreiten sich ebenso sehr schnell von Wirt zu Wirt. Milbemax Tabletten können im Futter mitverarbeitet werden, sodass der Hund durch das Futter zeitgleich einen Schutz von Innen aufnimmt.

Tipp 3: Da oftmals die Ohren von den Parasiten befallen sind, müssen die Gehörgänge in regelmäßigen Abständen gereinigt werden.

Können sich Milben des Hundes auf den Menschen übertragen?

Die Milben können, je nach Art, von Wirt zu Wirt springen.

Die Raubmilbe ist bei ihren Wirt betrifft, sehr genügsam. Neben Hunden werden auch gerne Katzen, Kaninchen und weitere Nagetiere befallen. In regelmäßigen Abständen durchbohren die kleinen Parasiten die Haut des Wirts, um sich an der Gewebsflüssigkeit zu nähren. Die weiblichen Tiere legen zudem Eier in die Haare des befallenen Tieres. Durch die ständigen Durchbohrungen der Haut kommt es zu einem starken Brennen, Jucken und eitrigen Entzündungen. Diese Milbenart überträgt sich auch gerne auf den Menschen, indem sie sich auf Textilien festsetzt und dann den Wirt wechselt.

Dem Befall der Hunde durch Milben kann nur schwer vorgebeugt werden. Wichtig ist eine ausreichende Pflege des Fells sowie der Gehörgänge, um bei einem Befall schnell handeln zu können. Auch als Mensch muss dann ein ausreichender Schutz getroffen werden, damit sich einige Parasitenarten nicht vom Hund auf den Menschen übertragen.

[Gesamt:27    Durchschnitt: 3.5/5]