Lavendel gegen Milben

Lavendel gegen Milben

Milben sind uns wohl allen ein Begriff. Das sollten sie zumindest. Immerhin sind wir ständig von ihnen umgeben. Ob in Betten, Sofas, Teppiche, Teppichböden oder Stofftiere, auf einen Gramm gewöhnlichen Haushaltsstaub kommen rund 10.000 Milben. Normalerweise bemerken wir sie aufgrund ihrer Größe nicht, jedoch kommt es immer häufiger zu Allergien durch die kleinen unsichtbaren Spinnentiere. Und davon sind nicht nur wir Menschen betroffen, auch Haustiere wie Hunde und Katzen erleiden häufig an den Symptomen wie chronischen Schnupfen, Bindehautentzündung oder asthmatischen Anfällen.

Wie kann Lavendel bei Milbenbefall helfen?

Lavendel ist ein wahres Naturtalent. Die angenehm riechende Pflanze wird nicht nur sehr häufig in der Naturheilkunde eingesetzt, auch bei Milbenbefall kann sie durchaus wahre Wunder vollbringen. Denn der für uns Menschen gute Geruch von Lavendel ist ein „Graus“ für Milben und andere Parasiten. Lavendelöl bei Milben ist nicht nur ein einfaches und kostengünstiges Mittel, sondern auch gesund, angenehm riechend, rein pflanzlich und somit frei von Chemie.

Anwendungsgebiete

Lavendel gegen Milben bietet viele Anwendungsmethoden. Beispielsweise eignet es sich gut, den Duft des Lavendels mittels Duftlampe oder Raumspray im Raum zu verteilen. Bei Reizungen der Haut kann das Öl auch direkt und unverdünnt auf die betroffenen Stellen aufgetragen werden.

Auch bei Haustieren wie beispielsweise Hunden, die an Milbenbefall leiden, ist die lila Pflanze eines der effektivsten Gegenmittel. Wichtig ist, darauf zu achten, dass kein Öl in die Augen, zur Schnauze oder in den Bereich des Afters gelangt. Außerdem sollte das Lavendelöl gegen Milben beim Hund mit einem Wattebausch oder einem Wattestäbchen an den Ohren oder anderen betroffenen Stellen aufgetragen werden.

Naissance Lavendelöl (Nr. 102) 200ml (2x100ml) 100% natürliches ätherisches Öl
17 Bewertungen
Naissance Lavendelöl (Nr. 102) 200ml (2x100ml) 100% natürliches ätherisches Öl
  • 100 % natürliches ätherisches Lavendelöl. HERKUNFT: Frankreich
  • Beruhigendes, wohltuendes und ausgleichendes Aroma. Ideal zur Verwendung in der Aromatherapie.
  • Wird oft in Hautpflegeprodukten verwendet. Ausgezeichnetes Öl zur Herstellung von eigenen Kosmetikformulierungen und Massageölmischungen. (Siehe Produktbeschreibung für mehr Ideen zur Verwendung des Öls.)
  • 🐇 Tierversuchsfrei und 🌻 vegan.
  • INCI: Lavandula Angustifolia

Wie wirkt Lavendelöl gegen Milben?

Da Lavendel eine besonders wirkungsvolle Heilpflanze ist und eine antibakterielle, antivirale, entzündungshemmende, pflegende und beruhigende Wirkung mit sich bringt, lässt sie sich auch hervorragend vorbeugend anwenden. Für Hunde eignet es sich gut ein Tiershampoo mit Lavendelduft zu verwenden oder einen verdünnten Spray im Fell zu verteilen. So sind die Vierbeiner nicht nur gegen Milben, Zecken, Flöhe und andere Parasiten geschützt, sondern auch Wunden, Abschürfungen, Geschwüre und Hautunreinheiten lassen sich mit der Wunderpflanze behandeln.

Bei Spaziergängen durch den Wald ist es ratsam, vorher dem Hund genügend Lavendelduft ins Fell zu massieren.

Fazit

Egal ob wir Menschen oder unsere vierbeinigen, treuen Begleiter an Milben oder anderen Parasiten leiden, mit Lavendel hat man garantiert schnell und effektiv Erfolg. Wendet man die gut riechende Pflanze bei Hunden regelmäßig an, hat man nicht nur einen vorbeugenden Schutz vor lästigen Parasiten, gleichzeitig duftet der Vierbeiner auch wunderbar!

[Gesamt:16    Durchschnitt: 3.4/5]